Der Aufbau des Unterbezirks

Die SPD gliedert sich in verschiedene Ebenen. Dem Unterbezirk fällt dabei eine bedeutende Rolle zu. Er vernetzt und koordiniert die Ortsvereine untereinander und stellt das Bindeglied zum Bezirk dar. In Peine entspricht der Unterbezirk den geographischen Grenzen des Landkreises.
 

Der SPD-Unterbezirk wird geleitet von einem geschäftsführenden Vorstand. Diesem zugeordnet sind 10 Beisitzer und sogenannte kooptierte Mitglieder. Sie bilden zusammen den Gesamt-Vorstand. Kooptierte Mitglieder sind Mandatsträgerinnen und Mandatsträger, sowie die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften.


Die Arbeitsgemeinschaften spielen in der SPD eine wichtige Rolle. In ihnen organisieren sich jeweils bestimmte Gruppen von Menschen: Bei den Jusos beispielsweise die Jüngeren und bei der AG 60 Plus die Älteren über 60 Jahre. Sie arbeiten themen- und projektorientiert und bringen ihre Ergebnisse im Unterbezirksvorstand vor. Auf der linken Seite finden Sie Informationen zu unseren Mandatsträgerinnen und Mandatsträger und den Arbeitsgemeinschaften.
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.